Sonntag, 29. März 2020

Stoffspielerei: Draht und Stoff




Draht und Stoff ist heute das Thema der Stoffspielerei zu der Susanne aka nahtlust heute einlädt. Durchaus eine ungewöhnliche Kombination. Aber manchmal hat man Ideen.... oder muss etwas um die Ecke denken.

Hier und hier habe ich schon mal etwas zum selben Thema gezeigt.


Für mich ist Draht erst mal immer ein Werkstoff, der rostet und dadurch schöne Strukturen auf Stoff zaubert. Deshalb habe ich auch diesmal zum Rosten gegriffen als Technik.

Dazu wurde ein weißer Stoff mit Draht umwickelt und im Essigbad einige Tage in der schon warmen Frühlingssonne ruhen gelassen.


Dann kam der spannende Moment des Auspackens. Herrlich, was hier wieder zum Vorschein kam.




Diesen Stoff habe ich dann weiterverarbeitet.





Im Moment träume ich von einem Stadtbummel in der Sonne, Fröhlichkeit, Einkaufen und Eisessen. Und bis das wieder möglich ist, nutze ich die Zeit färbe, drucke und nähe. Z. B. wurde ein schlichter Stoffshopper weiter verhübscht. Den gerosteten Stoff habe ich noch durch Handsticke verfeinert.






Und weitere Stoffspielereien werden heute von Frau Nahtlust gesammelt. Vielen Dank liebe Susanne. Es hat wieder sehr viel Spaß gemacht. Bleibt alle gesund.


Die Stoffspielereien

Mach mit, trau dich, sei dabei! Die Stoffspielereien sind offen für alle, die mit Stoff und Garn etwas Neues probieren wollen. Es geht ums Experimentieren und nicht ums Perfektsein, denn gerade aus vermeintlich „misslungenen“ Experimenten können wir im Austausch jede Menge lernen. Lass dich gerne vom monatlich vorgegebenen Thema inspirieren und zeig deine Ideen dazu.

Jeden letzten Sonntag im Monat sind die Stoffspielereien zu Gast bei einer anderen Bloggerin. Dabei kommen wir ohne Verlinkungstool aus: Schreib einfach einen Kommentar mit dem Link zu deinem Beitrag im jeweiligen Blogpost der Gastgeberin. Sie fügt die Links im Lauf des Tages in ihren Beitrag ein – ganz persönlich und individuell.

Bist du nächstes Mal auch dabei?

Die nächsten Termine:
26.04.2020: „Visible Mending“ bei 123-Nadelei
31.05.2020: „Blumen“ bei Petersilie & Co
28.06.2020: „Monogramme“ bei made with Blümchen
Sommerpause
27.09.2020: „Texturen aus der Natur“ bei Schnitt für Schnitt
25.10.2020: „Textile Behältnisse“ bei Feuerwerk by kaze
29.11.2020: (Thema noch offen) bei Nähzimmerplaudereien

Donnerstag, 26. März 2020

Mittwochsmix: Schicht und Tulpen im März


SCHICHT und TULPE
im kreativen Mittwochsmix von Michaela und Susanne



Den März 2020 werde ich sicherlich nicht so schnell vergessen. Er fing fröhlich und sonnig an. Ich habe meine textilen Events geplant und gebucht und mich in die Vorfreude und Vorbereitungen gestürzt. Damals (haha, damals! Das wa vor 3 Wochen!!) dachte ich noch, Co... ist im Mai bestimmt vorbei. Und dann überschlugen sich die Ereignisse...

Aber es gibt auch schöne Momente.

Unsere Textilkunstgruppe TexARTists hat sich wieder in Weißendiez im Atelierhaus von Mathias Rug getroffen und den Round Robind Nr. 4 zum ersten Mal nach der zweijährigen Runde als Gesamtwerk gesehen. Dazu später mehr.

Der Mustermix geht weiter. Das März-Thema ist Schicht und Tulpe. Hier eine Zusammenfassung meiner Insta-Posts zum Thema:

Eine herrliche Kombination.Die Schichten wurden durch Gelliprints erzeugt und dann entweder bestempelt oder bedruckt. Die letzte Arbeit ist eine weiterbearbeitete Collage.




Hier zur aktuellen Sammlung im Mittwochs-Mix mit Schicht-Tulpen!

Im nächsten Monat ist das Thema Pink und Fläche.

Samstag, 29. Februar 2020

FEBGELB

Heute ist der letzte Februartag. Ein ganz besonderer - der 29. Februar. Ein Extratag, den wir geschenkt bekommen in diesem Jahr. Und er straht mir frühlingshaft entgegen.

GELB habe ich außer ein paar mickrigen  Winterlingen und Krokussen nicht im Garten oder auf meinen Spaziergängen gefunden.

Aber immer noch leuchten mir die gelben Äste mancher Bäume fröhlich entgegen, wenn sie mit Flechten überzogen sind. Und diese strahlen in diesem Jahr besonders.

Also habe ich mich weiter mit den Flechten beschäftigt, habe verschiedene Techniken ausprobiert und bin ihnen auch schon näher gekommen.

Bemaltes Vlisofix
Pannésamt mit Pllusterfarbe bemalt und Hitze behandelt

Handstickerei Knötchenstich



Maschinen bestickt


Tyvek bemalt und Hitze behandelt

Da steckt echt Potential drin und ich bin gespannt, wohin mich die Farbe Gelb in diesem Jahr noch führt.


Seit einigen Jahren versuche ich in einem Sketchbook die Farben und Stimmungen bestimmter Monate festzuhalten. Dabei waren Januar und Februar nie so grün gewesen. In den letzten Jahren eher sehr trocken und steppenmäßigin strohgelb.


Hier eine Notiz aus 2015. Damals sind mir die vielen Hochsitze in der Natur aufgefallen aus der meine Arbeiten zu Jäger und Gejagte entstanden sind.






Samstag, 22. Februar 2020

XXL - Stoffspielereien im Februar

Höher - schneller -größer - XXL ist heute das Thema der Stoffspielerein. Gastgeberin ist Clara (Mond). Sie  sammelt heute alle Beiträge auf ihrem Blog bimbambuki.



Eigentlich ist dieses größer-schneller-weiter nicht mein Ding. Aber das Thema XXL reizt dann doch, weil man mal eine neue Dimension oder Perspektive einnehmen kann.
Ich habe für den Sampler-Quilt der Tochter im letzten Jahr  sehr große Blöcke genäht. Aber leider kein Foto vom fertigen Quilt gemacht.

Deshalb zeige ich heute die XXL-Einkaufstasche aus Jeans. Damit habe ich meinen Jeansberg verkleinert, Hosen recycled und sage den Plastiktüten den Kampf an.










Diese Riesentasche liegt immer im Auto und es geht ein XXL-Einkauf hinein. Nicht, dass wir noch eine XXL-Familie sind, nein. Die drei Kinder sind erwachsen und ausgezogen. Aber der Mann ist für's  Einkaufen zuständig und kauft gerne einmal die Woche groß ein.

Die Tasche hat außen eine aufgesetzte Tasche für den Autoschlüssel und ein kleines Täschchen mit einem Chip für den Einkaufswagen.







Zusätzlich ist die Tasche außen bestickt. Innen ist sie nicht gefüttert, da sie schon leer ziemlich schwer ist. Aber sie hat eine integrierte Netztasche, die mehrere Netzbeutel beinhaltet, um Obst oder Gemüse getrennt abzupacken. Ökologisch nachhaltig und durchdacht....😉💪😃

Die Stoffspielereien

Hier kannst du schauen, was die anderen Stoffspielerinnen heute zum Thema "XXL" auf dem Blog bimbambuki zeigen. Vielen Dank, liebe Clara für das vielseitige Thema.


Bist du auch eine Stoffspielerin????
Mach mit, trau dich, sei dabei! Die Stoffspielereien sind offen für alle, die mit Stoff und Garn etwas Neues probieren wollen. Es geht ums Experimentieren und nicht ums Perfektsein, denn gerade aus vermeintlich „misslungenen“ Experimenten können wir im Austausch jede Menge lernen. Lass dich gerne vom monatlich vorgegebenen Thema inspirieren und zeig deine Ideen dazu.

Jeden letzten Sonntag im Monat sind die Stoffspielereien zu Gast bei einer anderen Bloggerin. Dabei kommen wir ohne Verlinkungstool aus: Schreib einfach einen Kommentar mit dem Link zu deinem Beitrag im jeweiligen Blogpost der Gastgeberin. Sie fügt die Links im Lauf des Tages in ihren Beitrag ein – ganz persönlich und individuell.

Bist du nächstes Mal auch dabei?

Die nächsten Termine:
29.03.2020: „Draht und Stoff“ bei Nahtlust
26.04.2020: „Visible Mending“ bei 123-Nadelei
31.05.2020: „Blumen“ bei Petersilie & Co
28.06.2020: „Monogramme“ bei made with Blümchen
Sommerpause
27.09.2020: „Texturen aus der Natur“ bei Schnitt für Schnitt
25.10.2020: „Textile Behältnisse“ bei Feuerwerk by kaze
29.11.2020: (Thema noch offen) bei Nähzimmerplaudereien

Mittwoch, 29. Januar 2020

Weiß und Linie - der neue MittwochsMix

MittwochsMix – die kreative MonatsChallenge

heisst das neue Projekt von Michaela MüllerinArt und Susanne Nahtlust. 
Aus dem Mustermittwoch und der Papierliebe am Montag ist der MittwochsMix – eine kreative MonatsChallenge  geworden, den die beiden gemeinsam anbieten. Ich habe mir vorgenommen, jeden Monat (wahrscheinlich nicht jede Woche) daran teilzunehmen. Und zwar mit dem Fokus auf Textil. Das ist mein Medium. Aber Papier schließe ich nicht aus. Michaela beschreibt das Thema so auf ihrem Blog: "Es geht  immer um die Kombination zweier Bereiche, die sich im Mix finden, neu interpretiert und umgesetzt werden. Manchmal ist ein Material und eine Form vorgegeben, in einem anderen Monat vielleicht Farbe und Textur."

Im Januar ist das Thema Weiß und Linie.





Zuerst habe ich mich ganz vorsichtig durch skribbeln an das Thema herangewagt, in der zweiten Woche wurde mit Kleisterfarben und Läusekamm experimentiert. 






Das hatte ich schon mal während einer Postkunstaktion im letzten Jahr ausprobiert.  


Dann bin ich zu Stoff übergegangen. Habe eine Collage in offwhite Tönen gelegt und durch genähte und gestickte Linien verbunden. Dabei entstanden spannende Strukturen.








 Zum Schluss handbestickt und mit Gesso stellenweise weiß überfärbt.




Das war mein Einstieg in den MittwochsMix. Ich habe mir ein Heft für meine Gedanken und Experimente zum MittwochsMix angelegt. Darin sammele ich Ideen, Inspirationen und Ergebnisse.

Bisher prangt nur das Logo auf dem Titel. Es schreit ja förmlich danach, endlich umgestaltet zu werden.




Hier sammeln Michaela und Susanne die Links zum Januar.

Das Thema für den Februar steht schon fest. Tropfen und Zahl. Mal schauen. Da blubbert mein Kopfkino schon wieder.

Sonntag, 26. Januar 2020

Textiler Schmuck - Stoffspielereien im Januar

Textiler Schmuck - Das ist das erste Thema der Stoffspielereien im neuen Jahr. Bei Siebensachen werden alle Beiträge gesammelt.

Als ich das Thema gelesen habe war ich sofort begeistert und hatte 1000 Ideen im Kopf. Umgesetzt habe ich dann zwei.

Eine Kette aus Filzresten und selbstgedrehte Perlen aus Mixed media Material.





Für die Kette werden Filzreste auf einen Kunststofffaden gefädelt und dann mit Luftmaschen zu einer Kette gehäkelt.

 
Eigentlich sehr simpel, aber der Effekt ist toll. Diese Kette peppt jedes simple T-shirt auf oder setzt einen tollen Akzent auf dem "Kleinen Schwarzen.
 


Besonders gerne habe ich die Perlen aus Mixed Media Materialien.



Hierfür drehe ich Stoff, Materialien mit schmelzenden Eigenschaften, wie Kunstfilz, Angelina®, Gemüsenetz,  Engelshaar etc. auf einen Schaschlikstab und bearbeite mit einem heißen Lötkolben. Das macht man am Besten draußen oder bei offenem Fenster. Also besser im Sommer. 😜

Wenn ich mit dem Lötkolben oder Heißluftfön arbeiete, lege ich immer eine Glasplatte unter.
Sicher ist sicher.




Die Stoffspielereien

Hier kannst du schauen, was die anderen Stoffspielerinnen heute zum Thema "Textiler Schmuck" zeigen. Bei bei Siebensachen-zum-Selbermachen. Vielen Dank für da spannende und vielseitige Thema.


Bist du auch eine Stoffspielerin????
Mach mit, trau dich, sei dabei! Die Stoffspielereien sind offen für alle, die mit Stoff und Garn etwas Neues probieren wollen. Es geht ums Experimentieren und nicht ums Perfektsein, denn gerade aus vermeintlich „misslungenen“ Experimenten können wir im Austausch jede Menge lernen. Lass dich gerne vom monatlich vorgegebenen Thema inspirieren und zeig deine Ideen dazu.

Jeden letzten Sonntag im Monat sind die Stoffspielereien zu Gast bei einer anderen Bloggerin. Dabei kommen wir ohne Verlinkungstool aus: Schreib einfach einen Kommentar mit dem Link zu deinem Beitrag im jeweiligen Blogpost der Gastgeberin. Sie fügt die Links im Lauf des Tages in ihren Beitrag ein – ganz persönlich und individuell.

Bist du nächstes Mal auch dabei?

Die nächsten Termine:
23.02.2020: „XXL“ bei bimbambuki
29.03.2020: „Draht und Stoff“ bei Nahtlust
26.04.2020: „Visible Mending“ bei 123-Nadelei
31.05.2020: „Blumen“ bei Petersilie & Co
28.06.2020: „Monogramme“ bei made with Blümchen
Sommerpause
27.09.2020: „Texturen aus der Natur“ bei Schnitt für Schnitt
25.10.2020: „Textile Behältnisse“ bei Feuerwerk by kaze
29.11.2020: (Thema noch offen) bei Nähzimmerplaudereien

Montag, 13. Januar 2020

Ins neue Jahr gerutscht - ein gelbes vielleicht????

Huch, jetzt sind wir schon mitten im Januar angekommen. Die Zeit fliegt. Ich habe gerade eine ZwischendenJahrendurchhängrumlümmelzeitphasehinter mir. Habe mich zum Jahresende noch kurzer hand bei Frau Crafteln zu einem Schnittanpassungskurs angemeldet und letzte Woche bei Onlinekonferenz "Patchworkfragen" bei Uta Hanson reingehört und dabei tatsächlich bei Marianne Körner einen Zugang für ein ganzes Jahr gewonnen. Ach ich Glückspilz!!!! So kann das neue Jahr weitergehen. Es ist schon mal gut gestartet. Eigentlich war ich wenig kreativ. Habe viel gelesen, gelümmelt, hatte Besuch, war zu Besuch und habe mich mit lieben Freunden und Familie getroffen, gut gegessen und Spaß gehabt. Was will frau mehr. Jetzt ist der Alltag wieder da und die Kraft und die Kreativität aber auch. Herrlich!!!! Deshalb habe ich auch gleich neue Projekte gestartet:
Ich möchte gerne an zwei Ausschreibungen teilnehmen und mich an einer Ausstellung  bewerben. Dafür müssen aber alle Arbeiten noch gemacht werden......(hüstel)
Dann muss der Round Robin Nr. 4 fertig werden. Da steht auch vielleicht eine Ausstellung an.
Ja, und Schnittanpassung will ich lernen, damit ich mir endlich passende Kleidung nähen kann. Vielleicht aus meinen selbstgestalteten Stoffen???? Wer weiß.

Und dann habe ich noch ein persönliches Projekt gestartet.

GELB

Ja, gelb. Das war eine der NoGo-Farben für mich bisher. Keine Ahnung warum, aber gelb fand ich immer doof. Kotzgelb, Gelb vor Neid. Eine aggressive Farbe.

Und dann habe ich im letzen Jahr an der 30-Tage-ART-Challenge von Marianne Körner teilgenommen. Mein Thema war "Frühlingsstrukturen".  Die Challenge war im März oder so. Fertiggestellt habe ich die Arbeit aber erst im Spätsommer. Und da ich sehr viel draußen bin, ist mir aufgefallen wie sich im Laufe des Jahres die Farbe GELB in der Natür verändert. Und egal wie sie aussieht, dieses Naturgelb ist eine wunderschöne Farbe und sie ist mir sehr sympatisch geworden.  Also werde ich sie übers Jahr beobachten, sie wird mich begleiten. Ich habe mir ein Skizzenheft angelegt (leider immer noch kein selbstgestaltetes, kommt aber sicherlich auch noch). Und vielleicht werden einige Beobachtungen auch textil umgesetzt. Ich bin sehr gespannt, wie es sich entwickelt. Jetzt im Januar findet man gelb leuchtende Bäume und Äste, dies kommt meist von Flechten.



Flechten sind symbiotische Lebensgemeinschaften zwischen einem oder mehreren Pilzen, den so genannten Mykobionten, und einem oder mehreren Photosynthese betreibenden Partnern. Dies  sind in der Regel Grünalgen oder Cyanobakterien.
Diese Lebensgemeinschaft wird durch ungünstige Umweltbedingungen, in denen sich keiner alleine ernähren könnte (sog. Hunger-Symbiose) gefördert. Spannend. Und gerade sehe ich überall Flechten, sammle Äste und schaue genauer hin. Sie gefallen mir sehr gut und ich kann mir vorstellen, diese textil umzusetzen.

Hier habe ich auch schon so ein wenig über Gelb philosopiert. Vielleicht ist hier die Idee zu meinem Jahresprojekt entstanden????

Ich wünsche euch allen ein wunderschönes, gesundes, kreatives, aufregendes, herausforderndes und vor allem ein glückliches Jahr 2020.