Donnerstag, 1. April 2021

Färben mit der Natur: Gemeinsam durch dieses Jahr - März

Im letzten Jahr habe ich Avocadoschalen und -kerne gesammelt. Weil man damit so tolle Rosétöne färben kann. Hört sich schräg an? Genau. Deshalb wollte ich es gerne ausprobieren.



Ich habe Kerne und Schalen von 4 Avocados zerkleinert, in einem großen Topf 1 Stunde geköchelt und dann 250g mit Soda behandelten Stoff eingeweicht. 

 
  


 

Die Außenküche vom Mann leistet hier gute Dienste. Das werde ich über den Sommer weiter ausbauen.😀😀😀

 

Der Stoff ist ein altes Bettlaken, schon 100x gewaschen, also ohne Apperetur.

 


 

Die Angaben der verschiedenen Rezepte, die ich mir durchgelesen haben sind da ganz unterschiedlich. Ich habe den Stoff 2 Tage im Sud gelassen. Mit Sud meine ich die gefärbte Flüssigkeit, Kerne und Schalen sind auf den Kompost gewandert. 

 

 

Ein Farbfänger, den ich sehr spät noch hinzugefügt habe, hat eine viel intensivere Farbe angenommen. Anschließend habe ich noch einen anderen Stoff gefärbt, wieder ein zartes Rosé. Jetzt könnte man noch mit verschiedenen Beizen , z. B. Eisen beizen, dann würde sich der Stoff grau färben. OK. Aber irgendwie sehe ich gerade nicht die Notwendigkeit, grauen Stoff aus so einem schönen Rosé zu machen. 

 


Ich weiß auch noch nicht, was ich mit der Farbe anstellen soll. Als Kleidung für mich taugt sie nicht so wirklich, als Kissenfarbe passt sie auch nicht zu uns. Mal schauen. Einfach weiter streicheln. Oder weiter behandeln. Ich habe noch Sud übrig. Er scheint noch Farbe abzugeben. Mal schauen, vielleicht beize ich dann doch noch mal oder färbe mit Snappap. Das soll auch sehr gut funktionieren.  Ich werde berichten.


Dies ist Teil eines Jahresprojektes. Meine Idee ist, jeden Monat mit einer Zutat aus der Natur Färbeexperimente auf Stoff oder vielleicht auch Papier zu machen. Dabei plane ich Sonnendruck, Färben im Glas, Cherokee Leave Printing, Eco printing..... Bin auch gespannt, welche weiteren Möglichkeiten ich über das Jahr entdecke und austesten kann.

Ich beteilige mich an der Aktion "gemeinsam durch dieses Jahr" organisiert von Andrea. Verlinkt sind alle Teilnehmer*innenbeiträge auf dem Blog "die Zitronenfalterin". Jeden 1. eines Monats treffen wir uns dort, stellen unser Projekt vor, berichten von Fort- und Rückschritten, Erfolgen und Problemen.

Kommentare:

  1. Wie spannend, dass ausgerechnet Avocado die Farbe Rosa färbt. Das hätte ich nicht gedacht. So schön ist dieser zarte Ton!
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt, diese Farbe traut man der Avocado nicht zu.
    Ich staune.
    LG
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja sehr interessant und ein überraschender Effekt! Bin gespannt, was man noch so bei dir lernen kann...

    liebe Grüße
    Augusta

    AntwortenLöschen
  4. Experiment gelungen würde ich sagen. Aus dem zartrosa Leinentuch würde ich Stoffbeutel oder Servietten nähen. Vielleicht bedrucken mit Naturmaterialien, auch Geschirrtücher könnte ich mir gut vorstellen. Das finde ich ja ein spannendes Projekt bin gespannt auf mehr.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  5. Bei dieser Menge Flüssigkeit leuchtet mir ein, dass ein zartes Rosa herausgekommen ist bei der Färbung. Aber ich habe schon Beispiele mit kräftigem Altrosa gesehen, allerdings als Tinte. Genau dafür hab ich ja auch gesammelt und bin sehr gespannt, wie es dann bei mir herauskommt.
    Deine Jahresplanung hört sich ja interessant an, lauter spannende Experimente!
    Viel Spaß dabei - und jetzt erstmal Schöne Ostern!
    Liebe Grüße - Ulrike

    AntwortenLöschen
  6. Das liest sich sehr spannend, da werde ich öfters mitlesen ;-) ! Bisher haben mich die vielen anorganischen Zutaten beim Färben mit Naturstoffen abgeschreckt, aber es geht ja auch ohne, so wie Du es beschreibst. Ich habe mir unlängst überlegt, dass pastellfarbene Stoffe sich doch sehr gut zum Bedrucken eignen, vielleicht ist das eine Option für Dein neues Stoffschätzchen. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  7. Lol.Du erinnerst mich an einen Tag, an dem wir Seidentúcher fárbten. Im Sud sah es nach einem herrlichen Rehbraun aus - ausgewaschen wurde daraus lindgrún...GLG nic

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über deinen Kommentar.
Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.