Sonntag, 7. Juli 2019

Stitching on the go und 30-Tage-Art-challenge

Im Mai hatte ich mich an der 30-Tage-Challenge von Marianne Körner beteiligt. Dabei ging es darum jeden Tag ein wenig Zeit für seine Kunst bereit zu halten, um in einen Flow zu kommen und eine Routine zu entwicklen. Ich beschäftige mich ja schon länger mit dem Thema, wie kann ich Zeit für meine Kunst freischaufeln und da kam mir die Challenge von Marianne wie gerufen.



Dafür habe ich einen Stoff, den ich zuvor mit verschiedenen Siebdruckmotiven bedruckt hatte, über (fast) 30 Tage stickend (Hand- und Maschinenstickerei) bearbeitet, aber auch  Transfertechniken und weitere Siebdruckmotive kamen zum Einsatz.  Mein Thema war "Frühling". Es war eine tolle Erfahrung, durch den gesetzten zeitlichen und thematischen Rahmen, kontinuierlich an einem Projekt zu arbeiten, das Thema von verschiedenen Seiten zu betrachten, immer wieder neue Aspekte zu entdecken und die Umsetzung zu überlegen und dann auch noch aktiv zu sticken, drucken etc. und das täglich. Unterstützt wurde die Challengegruppe durch tägliche Impuls-Mails von Marianne, regelmäßigen Chatangeboten und einem intensiven Austausch in einer geschlossenen Facebookgruppe. Zusätzlich habe ich meine Gedanken in einem Skizzenbuch festgehalten.

Ich  gehe fast täglich spazieren und bin immer wieder erstaunent, wie schnell sich die Natur im Frühling verändert. Die ersten Schneeglöckchen bringen zartes Grün in den grau-braunen Boden, Dann folgen die Frühblüher, Narzissen, Tulpen, Krokusse. Die Gräser stecken erstes Grün aus den Feldern, Mais, dann der Raps mit seinen riesigen gelben Flächen. Löwenzahn. Weiß, Gelb-grün, sattes Gelb. Weiße Samen....


Bildunterschrift hinzufügen

Schneeglöckchen

Bäume, Siebdruck

Kirschblüte

Löwenzahl, leave hammering, bestickt

Flussufer

Rapsfeld

bisheriger Stand


Er ist noch nicht ganz fertig, aber bis September hat uns Marianne noch Zeit gegeben, wenn man an ihrem Buchprojekt teilnehmen möchte. Das werde ich schon noch schaffen. Obwohl wir uns gerade auf unseren Sommerurlaub vorbereiten. Dabei ist es schön, dass es heute mal nicht so heiß ist. Letzte nach hat es sogar etwas geregnet. Der Garten ist ganz glücklich und ich auch, dann lässt es sich realistischer packen.

Wir machen wieder einen großen Roadtrip mit dem Motorrad Richtung Osten. An der Ostsee entlang über Masuren ins Baltikum. Oh, ich freue mich schon. Aber da wir zu zweit mitsamt Campingausrüstung auf einem Motorrad fahren, ist Packen natürlich eine Herausforderung und wenn ich dann auch noch was Textiles zum Bearbeiten mitnehmen möchte, dann wird es echt schwierig. Aber egal. Wenn frau etwas wirklich will, findet sie auch einen Weg.


Angeregt duch mein 30-Tage Challenge-Projekt, habe ich nun wieder einen Stoff vorbeitet und mit dem Sieb bedruckt in Farben, die ich mit Polen und dem Baltikum im Sommer verbinde. Im letzten Jahr war ich Anfang Juni in Lettland, da war es sehr heiss und die Farben noch frühsommerlich frisch. Nun, Ende Juli wird es sicherlich trockener sein und auch nicht mehr so heiss sein. Zu dem vorbereiteten Stoff, nehme ich einige Stickgarne, Stickrahmen und Nadeln und Schere mit. Vielleicht noch ein kleines Skizzenheft und ein paar Stifte. Mehr Platz ist aber nicht.



Per Instagram werde ich über den Fortschritt berichten mit dem Hashtag #textilewerkeonthego. So stay tuned. Mal schauen, was sich daraus entwickelt.

Ich verlinke diesen Beitrag zum Summer-Stitchalong auf dem Blog Petersilie & Co, das ist der Gemeinschaftsblog von  Silvia, die in Österreich wohnt, und ihren beiden Töchtern Anna (München) und Sabine (Luzern).
Im Vorstellungspost ist beschrieben, wie der Stitchalong abläuft: Es geht um das langsame Sticken über den Sommer -  mit der Hand.

Außerdem verlinke ich zu handgestickt: die Linkparty bei Gabi, Madewithbluemchen.


1 Kommentar:

  1. Liebe Ute, ich mag Deine experimentelle Herangehensweise und das langsame Entstehen der Landschaft sehr gern! Hat die Zeit dann bis zum Herbst gereicht, sodass du am Buchprojekt teilnehmen konntest? Danke fürs Verlinken bei "handgestickt"! (Ich gehe gerade erst die Verlinkungen durch, die seit dem Frühjahr eingetroffen sind,...) lg, Gabi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über eure Kommentare.
Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.