Samstag, 7. November 2015

Origami 2 zu dritt - Vernissage


Bei den Stoffspielereien im September habe ich ja schon auf die Ausstellung "Origami 2 zu dritt" hingewiesen. Endlich ist sie eröffnet. Die Vernissage war schon mal ein toller Erfolg. Wir  begrüßten ca. 30 Gäste in der Galerie von Anja Tatli.





Es war sehr aufregend. Im März haben wir drei LaWerra-Organisatorinnen überlegt, dass wir doch mal zusammen ausstellen könnten. Eine Goldschmiedin, eine Keramikerin und eine Textilkünstlerin. Ja, klar, warum nicht. Wir wählten das Thema "Origami".

Mit Origami verbinden die meisten Papierfalten. Wir wollten die Faltkunst in unserem jeweiligen Metier umsetzten. Das war eine wirkliche Herausforderung. Vor allem für die Keramikerin Barbara Schwede-Latz. Sie hat noch nie ausgestellt und der Werkstoff Ton ist nicht gerade das Material der Wahl, wenn man Falten möchte. Sie hat es aber wirklich gemeistert. Sie sagte: " Dieses Material hat Charakter. Es war eine harte Auseinandersetzung."

.








Faltungen kommen in der Natur sehr vielfach vor. Schon früh faltete sich die Erde und ließ Gebirge entstehen. Insekten, Pflanzen und  Pilze zeigen Faltungen in ihren Körpern. Auch die Haut neigt irgendwann zu Falten. Wir haben zuerst recherchiert und dann an die ersten Entwürfe erstellt. Ich habe mich beim Falten des Stoffes sehr gut entfalten können.

Mein Beitrag zur Ausstellung sind 5 textile Wandbehänge und eine Auswahl von Täschchen.

Tal der 1000 Hügel


Grau trifft...

Himmel und Erde


Die Goldschmiedin Anja Tatli hatte bereits im Vorjahr eine Gemeinschaftsausstellung zum Thema Origami und hat ihre Exponate in diesem Jahr weiterentwickelt. Auch sie lässt sich von den Formen in der Natur inspirien, skizziert und baut dann anschließend ihre Schmuckstücke aus Edelmetall.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst, hier zu kommentieren! Ich freue mich sehr über dein Feedback!