Sonntag, 15. November 2015

Drucken und Stempeln

Heute will ich mal meine wilden Druck - Stempel und Frottage Techniken vorstellen.
Durch die vielen Jahre in Afrika habe ich gelernt, dass Kreativität durch Mangel gefördert wird. Ich finde es sehr spannend eigene Werkzeuge herzustellen und zu sehen, was man damit alles machen kann. Hier ein paar Beispiele was sich zum Stempeln z. B. gut nutzen lässt.


Ich war in meinem ersten Leben bestimmt ein Eichhörnchen und sammle alles, was nicht bei 3 in der Tonne verschwunden ist. Das kommt mir natürlich immer wieder zu Gute.

Hier habe ich einiges zusammengetragen, was man sehr gut an einem verregneten Sonntag Nachmittag zum Stempeln verwenden kann. Schwämme, Bauschaumabschnitte, Styropor. Korken, Kunststoffschalen auf denen Wurst und Käse im Supermarkt verpackt wird. Geschenkband und  Kordel auf Holzstücke (auch Abfall bzw. aus dem Brennholzkorb gerettet) aufgeklebt.




Dies ist eine ehemalige Wurstverpackung, gut gewaschen natürlich. Ich habe sie in verschiedene Formen gebrochen und mit einer Stricknadel Muster aufgemalt.
Hier ist ein grobes Deko- oder Geschenkband auf ein Holzstück geklebt. Damit kann man sehr schön stempeln....
.... oder darüber rubbeln (Frottage)














In dieser Arbeit "Frauenbewegung" habe ich die Drucktechnik mit dem Wurstverpackungsmaterial eingesetzt. Die Masken.

Diese Arbeit war 2009 Teil der Ausstellung "Bewegung Quilts für Malawi"

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst, hier zu kommentieren! Ich freue mich sehr über dein Feedback!