Samstag, 21. November 2015

Vivienne Westwood SewAlong - das Finale

Endlich ist es jetzt soweit: Bei FrauBuntekleider findet heute  das große Finale des Vivienne-Westwood-SewAlongs statt, mit rotem Teppich oder kariertem Läufer. Sie und Frau  dasbuerofuerschoenedinge zeigen dort eine tolle Fotostrecke mit  ihren fantasievollen und bunten Kreationen. Vielen Dank an die beiden für die Moderation und die  Motivation in den letzten Wochen, ohne die ich meinen Rock sicherlich in die Tonne ge... hätte. Abere ich habe es geschafft!!! Danke, danke, danke!!!

Nachdem ich beim letzten Mal geschwänzt habe, kann ich nun  meinen Origami gleichen Falternrock aus der BURDA 8/2010 zeigen. Das Teil gefällt mir super gut, aber der Saum hat mich schier zur Verzweiflung getrieben. 

Eigentlich besteht der Rock aus nur 2 Teilen und dem Bund. Hört sich erst einmal sehr einfach an. Aber dann ging es los. Es musste gefaltet werden. Na, dachte ich mir. ORIGAMI halt. Kann ich doch. Ich wollte ihn als Gag zur Vernissage tragen. Aber gerade eben ist er fertig geworden. Leider 4 Wochen zu spät für die Ausstellung, aber rechtzeitig zum Vivienne-Westwood - Finale. Meine Freundin meinte, dann solle ich ihn halt zur Finissage tragen. Gibt es aber leider keine. Vielleicht sollten wir eine machen, damit ich meinen Rock ausführen kann???




Sorry für die gräßlichen Fotos. Mein Haus- und Hoffotograf ist leider verreist.

Hier zur Origamitechnik des Rockfaltens:







Eigentlich ganz einfach.

Dann habe ich noch einen Unterrock genäht, da ich Angst hatte, dass der Stoff 1. krabbelt und 2. im Winter zu kalt ist. Aber dann habe ich vergessen, ihn mit einzufassen, als ich den Bund angenäht habe. Der Bund ist

einfach nur ein Tunnel, der mit einem Gummiband gefüllt wird. Also super easy. Anschließend wollte ich das Taschenloch zunähen, da ich mir überlegt habe, dass der Rock keine Tasche braucht, da diese eventuell zu sehr auftragen könnte. Aber stattdessen habe ich den Seitenschlitz unten zugenäht. Naja, und was soll ich sagen???

Jetzt wird  es eben ein extra untendrunter Unterrock werden. Mit eigenem Gummibund, wieder verwendbar sozusagen.








Die anderen Teilnehmerinnen des Vivienne Westwood SewAlong findest du hier.

Und nochmal ein großes Danke Schön an Claudia und Sybille. Ich kann zur Zeit leider keine Kommentare abgeben, werde dies aber nachholen, sobald ich das Problem gelöst habe. 


Kommentare:

  1. Tolle falttechnik hast du !
    Du wirst sicher noch einen gebührende anlass zum ausführen des rockes finden.
    Lg Sybille

    AntwortenLöschen
  2. Mit Falten tue ich mich auch immer schwer. Aber trotz aller Widrigkeiten ist es jetzt doch noch ein schöner Rock geworden. Da wird sich sicher noch ein Anlass finden.;-)
    LG,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin durch die Faltetechnik noch nicht durch gestiegen, aber jetzt weiß ich, wo schauen, sollte ich mal einen Origamirock nähen. Gefällt mir gut und ich frage mich, wie das in gestreift oder kariert wirken könnte-Viviennedenken hat mich also voll erwischt. So einen extra-Unterrock habe ich auch und finde es gar nicht schlecht, so "Trennkost" zur Wiederverwertung.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst, hier zu kommentieren! Ich freue mich sehr über dein Feedback!