Dienstag, 19. November 2019

Rostzeit - Papier rosten

Die Ausstellung Grenzen ist erfolgreich zu Ende gegangen, das Semester ist gut gestartet und nun beginnt die dunkle Jahreszeit und ich plane sie auch zur ruhigen Jahreszeit zu machen.

Ausstellung Grenzen


Zwischendurch habe ich auf Papier gerostet und altes Leinen gefärbt. Eine Beteiligung an einer Ausschreibung sowie die Teilnahme an der Adventspost 2019 sind die schönen Aktivitäten, denen ich jetzt zum Jahresende noch entgegen schaue.



Über die Jahre habe ich viele rostige Gegenstände gesammelt, vor dem Müll auf der Baustelle gerettet, beim Spaziergang gesammelt oder aus der Asche gelesen.




Ich mag die Marks, die der Rost auf Stoff hinterlässt, aber ich habe noch nie auf Papier gerostet. Das wollte ich unbedingt ausprobieren.

Dazu wurden alle rostigen Gegenstände schichtweise mit Delipaper, Zeitungspapier, Druckerpapier geschichtet. Jede Schicht bekam eine ordentliche Dusche mit Essig/Wasser-Gemisch. Dann habe ich alles zum Trocknen liegenlassen und nach 2 Wochen mit Spannung wieder ausgepackt. 





Kommentare:

  1. Das klingt spannend, aber zerfällt das Papier nicht, wenn es so lange feucht ist? Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nö. Hat gut durchgehalten. Hatte auch Bedenken. An manchen Stellen ging es kaputt durch spitze Gegenstände.

      Löschen
  2. Tolle Farbintensität hast du erreicht, und vor allen Dingen mag ich die wunderbaren, unterschiedlichen rostigen Stücke, die du gesammelt hast! Ein toller Fundus... ich hätte gar nicht den Platz, so etwas zu lagern. 2 Wochen, das ist eine lange Zeit... ich glaube, das Rosten geht weit schneller, ist jedenfalls meine Erfahrung.
    Liebe Grüße Ulrike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, mag sein,aber ich war unterwegs und hatte erst nach 2 Wochen Zeit zum Auspacken.Hahaha. Hat nichts mit Geduld zu tun.....
      LG Ute

      Löschen
  3. deine blätter sind ja toll geworden!! ich will es auch schon seit langem ausprobieren. vielleicht ist dein post jetzt endlich mal anlass dafür!
    liebe grüße
    mano

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über deinen Kommentar.
Hinweis:
Mit dem Abschicken deines Kommentars akzeptierst du, dass der von dir geschriebene Kommentar und die personenbezogenen Daten, die damit verbunden sind (z.B. Username, E-Mailadresse, verknüpftes Profil auf Google/ Wordpress) an Google-Server übermittelt werden. Mehr Informationen dazu erhältst du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.