Sonntag, 29. April 2018

Stoffspielereien: Kravatten - eine zweite Chance




Das Aprilthema der Stoffspielereien ist Kravatten.  OK, dachte ich, diesmal ohne mich, da kann ich wirklich nichts zu beitragen. In unserem Haushalt gibt es keine Kravatten und ich hatte irgendwie auch keine Ambitionen und mich innerlich damit abgefunden, diesen Monat nicht teilzunehmen.

Und da sehe ich doch diese Woche meine Kravattte. JA! MEINE!!!! JA, ICH HABE EINE KRAVATTE. Die trage ich zu Quiltfestivals und ähnlichen Anlässen und sie ist entsprechend gestaltet. Und sie hängt sehr gut sichtbar an meinem Regal. Ich sehe sie eigentlich immer, wenn ich in mein Studio komme. Aber irgendwann ist man ja betriebsblind.

Also zeige ich heute stolz meine Festivalkravatte mit Pins von verschiedenen Festivals und Ausstellungen, die ich besucht habe und die über meine verschiedenen Mitgliedschaften berichten.




Begonnen habe ich diese Sammlung während meiner Südafrikazeit. Dort war ich Mitglied einer lokalen Quiltgilde in Durban und der Provinzgilde von KwaZulu Natal, sowie der South African Quilters Guild und habe 2004 das National Quilt Festival in Durban mitorganisiert und hatte dort einen Quilt in der Competition und einen Gemeinschaftsquilt unserer Gilde am Start. Außerdem war ich Mitglied der Artquiltgruppe Fibreworks und des Midlands Arts and Craft (MACS) in Pietermaritzburg. In Deutschland bin ich Mitglied der Patchworkgilde und besuche manchmal noch Quiltveranstaltungen der Gilde oder war auf dem Mainquiltfestival oder der Nadelwelt etc.


Es ist immer wieder schön, soviele Gleichgesinnte auf einem Haufen zu treffen. Aber ganz besonders ist es, Veranstaltungen England oder Irland zu besuchen wie The Knitting and Stiching Show oder das Quiltfestival in Birmingham. Ja, und dort trägt man dann verückte Kappen oder Kravatten mit den Insignien des schrillen Textilbegeisterten.




Und wie andere das Thema Kravatten - eine zweite Chance für die Schlipse diesen Monat umgesetzt haben sammelt heute Karen auf ihrem Blog Feuerwerk bei KaZe.

Die monatliche Stoffspielerei ist eine Aktion für textile Experimente. Sie ist offen für alle, die mit Stoff und Fäden etwas Neues probieren möchten. Der Termin soll Ansporn sein, das monatlich vorgegebene Thema soll inspirieren. Jeden letzten Sonntag im Monat sammeln wir die Links mit den neuen Werken – auch misslungene Versuche sind gern gesehen, zwecks Erfahrungsaustausch.

die nächsten Themen:

27.5.2018: Japan  (madewithBlümchen)
24.6.2018: Rokoko (Nahtzugabe)




Kommentare:

  1. Antworten
    1. Nein, mit Orden hat das nichts zu tun. Quiltfestivals sind keine Karnevalsveranstaltungen.

      Löschen
  2. Eine Krawatte mit Erinnerungen gefüllt, wenn man schon so weit herumgekommen ist !
    VG Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, stimmt. Da hängen wirklich viele schöne Erinnerungen dran.

      Löschen
  3. "Schrill" trifft es gut, finde ich! Das erinnert mich an die "badges", die sich viele Festivalbesucher/innen auf ihre Jeansjacken nähen. Und du trägst diese Krawatte tatsächlich bei solchen Anlässen? Mutig! ;-) Jetzt würde mich nur noch interessieren, welchen Knoten du gebunden hast. :-D lg, Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gabi, den Knoten hat mir meine Tochter neu gebunden. Soetwas kann ich nicht. Der war bisher und ist jetzt wieder so gebunden, dass er ewig hält. Diese Kravatte hängt lose und wird nicht so streng gebunden wie eine Anzugkravatte.

      Löschen
  4. Also diese Sammlung ist wirklich sehr beeindruckend, und ich wusste gar nicht, dass man bei Festivals so einen Pin bekommen kann. Ob das was für mich wäre, weiß ich nicht, aber klasse, dass du das mal zeigst.
    LG. susanne

    AntwortenLöschen
  5. Hahaha, ist das lustig! Du hast so eine besondere Krawatte, auch noch deutlich sichtbar hängend, und vergisst sie einfach! Aber die Abzeichen sind beeindruckend, ist man damit bei den Quiltshows schon General? Liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christiane, das sind Pins und Badges - keine militärischen Rangabzeichen.

      Löschen
  6. Das ist eine lustige Idee, statt Ordenband einen Ordenschlips! Sie gibt bestimmt viel Gesprächsstoff her!
    Liebe Grüße
    Annelies

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Komisch, dass so viele das mit militärischen oder karnevalistischen Abzeichen und Diensträngen assoziieren. Auf diese Idee bin ich noch gar nicht gekommen und finde es auch sehr verwunderlich.

      Löschen
  7. Himmel- was es alles gibt :)
    Das ist so schrill und strange dass es schon fast wieder gut ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist noch harmlos. Wenn man in England auf ein Quiltfestival geht, sieht man wirklich schrilles Zeugs.....

      Löschen