Samstag, 11. März 2017

Wie stelle ich Kälte textil dar?

Das 2-Monatsthema bei den TexARTists war "Kälte". Wie stelt man Kälte textil dar? Da ich immer noch im Färberausch bin und mich treiben lasse von der Frage "Was passiert wenn..." habe ich wieder experimentiert. Das ist dabei herausgekommen.




Leider habe ich im Eifer  keine Entstehungsfotos gemacht. Aber die Ergebnisse sind so toll, dass ich das auf jeden Fall nochmal machen werde.

Die kristalline Form der Kälte kann man doch sehr gut erkennen, oder? Das klirrt doch richtig!!!
Dazu wird feuchter Stoff auf einer Styrofoamplatte in geknitterten Zuststand fixiert. Mit einem feuten Schaumstoffpinsel streicht man Farbe an verschiedenen Stellen auf. In den Höhen und Tiefen verteilt sich die Farbe unterschiedlich während des Trocknens. Dabei entstehen dann die Strukturen auf dem Stoff. Das Auseinanderfalten und Bügeln anschließend ist ein wahres Highlight.




Kommentare:

  1. sieht irre aus. Wie groß ist es? LG Eva

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ein kleines Teil. Etwa DinA4 groß.Ich habe mit mehren Stoffstücken experimentiert. Dies hier ist am besten rausgekommen.

    AntwortenLöschen
  3. Die räumliche Tiefe ist enorm.Ich sah mal etwas im Netz, wo man Farbe über Eisewürfel, die auf gekinittertem Stoff lagen, tropfte. Dein Effekt ist aber viel intenisver.
    VG Karen

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass du dir die Zeit nimmst, hier zu kommentieren! Ich freue mich sehr über dein Feedback!